Mittwoch, 4. Mai 2011

Gebet zur lieben Mutter Gottes
o Süße und heilige Jungfrau, bedrängt von Not und Elend fliehe ich zu Dir, suche Rettung und Hilfe in Deinen mütterlichen Armen, ach verstoße mich nicht von Deinem Angesichte, ich armer Sünder weiß mir nicht zu raten, noch zu helfen. Du kennst o Mutter meine Not und den bedrängten Zustand, in welchem ich mich befinde, wo will ich Rat und Hilfe suchen als bei Dir, o Mutter der Barmherzigkeit. Du bist ja die Hilfe und Zuflucht der Sünder, besonder der Verlassenen. O Du hochgepriesene und gandenvolle Jungfrau, errette mich vor den drohenden Gefahren und lasse mich nicht versinken in der Hoffnungslosigkeit. Zwar weiß ich, dass ich ein Sünder bin und Strafe verschuldete. O Zuflucht der Sünder! Siehe auf mein bußfertiges Herz und erbarme Dich meiner, tritt hin vor Deinem lieben Sohn, o Mutter, Vermittlerin meiner Sache, versage mir o Gnädige, Deine Hilfe nicht, siehe ich umfasse Dich, o Mutter ich lasse Dich nicht bis Du mir hilfst. Ach! Barmherzigste verstoße mich nicht von Dir. Aus der Tiefe meiner Seele rufe ich zu Dir, erhöre mich o Du gnadenvolle Jungfrau, Mutter meines lieben Heilands, laß mich eine gnädige Aufnahme finden durch das gebenedeite Herz Jesu Deines Sohnes. Amen.

Kommentare:

  1. Liebe Maria,
    was für ein schönes Gebet !
    Es tut meiner Seele gut.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maria...

    wunderschön hast du das geschrieben.

    Ich hoffe es geht dir gut!

    Alles liebe Annie

    AntwortenLöschen
  3. nice to meeeeeeeeeeet you
    lg mona

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir was Nettes schreiben willst.