Montag, 27. April 2009

Flieder und kleine Glöckchen


Liebe Wilhelmina,

heute schaffe ich es endlich, Dir die Bilder vom "stibitzten" Flieder zu zeigen.





Ein paar Maiglöckchen fanden sich auch noch unter der Birke neben dem Flieder.
Die Maiglöckchenblätter mussten wir erstmal abwaschen, da sie völlig von meinen Feinden, den Birkenpollen, bedeckt waren.



Unsere Nachbarin von schräg gegenüber hat Evelina erlaubt diese süßen Glöckchen in ihrem Garten zu pflücken, sie hätte schließlich einen "Pflückegarten" und da dürfe Evelina sich gerne nehmen, was ihr gefällt. Ist das nicht lieb?


... und abends mit Beleuchtung

Liebe Grüße sendet Dir

PS: Heute zur Schuluntersuchung gewesen, kleine Mängelliste bekommen. Puuhh, Stein vom Herzen gefallen, hatte mit Schlimmerem gerechnet bishin zur Verweigerung.
Vielen Dank an die liebe Frau S. und ihre Ergotherapie. 

Kommentare:

  1. Liebe Maria,

    ja wie ich sehe, kann man Dich zum "stibitzen" schicken. Es lohnt sich. Die "Stibitzkis" hast Du gut in Szene gesetzt. Danke für die Fotos.
    Gratuliere zum Erfolg in der Schule. Mein Sohn ist Ergotherapeut und ich weiss, was man mit den Therapien so alles wieder hinbekommt.

    Liebe Grüsse

    heidi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, der Flieder ist wunderschön. Ich habe auch stibizt:in Papas Garten....mit Erlaubnis ;-).
    Tja,die Sache mit den Karten ist schon etwas längeratmig: man braucht Papier, Stempel+ co. und evtl. die Cuttlebug mit der man Papier schön prägen oder stanzen kann. Wenn man erst mit dem Hobby angefangen hat lässt es einen (zumindest mich) nicht mehr los. Falls Du Dich dafür interessierst darfst Du mich gerne "ausfragen".
    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir was Nettes schreiben willst.