Samstag, 25. April 2009

Lieblingsfoto



Liebe Wilhelmina,

heute möchte ich Dir gern mal mein Lieblingsfoto zeigen.
Darauf ist rechts sitzend meine Urgroßmutter Katharina zu sehen, die 1868 in Tetz geboren wurde, mit ihrer Schwester Elisabeth, stehend,
und ihrer Cousine, tja da weiß ich nicht mehr so recht weiter,
muss ich glaub ich nochmal meinen Onkel fragen.
Das Bild stammt schätzungsweise aus den End-20ern oder von Anfang der 30er.
Mir gefällt es so gut, 
weil die Damen nicht besonders herausgeputzt sind und 
ich mich ihnen dazu noch optisch verbunden fühle.
Hihi, sind alles die geerbten Gene, kann doch bestimmt nicht am Essen liegen, oder?

Ansonsten haben wir heute abend Flieder geschnitten, Fotos dann morgen, heute war es schon zu dunkel. Habe den Flieder nämlich heimlich schneiden wollen. Wir haben ja selbst keine richtigen Bäume im Garten, da das von einer bestimmten Person hier im Haus nicht gewünscht wird, und so muss man sich "beschaffen", was das Herz begehrt. Im "Nachbarschaftspark" auf der gegenüberliegenden Straßenseite blüht der weiße Flieder. Da schneid´ich mir doch später welchen ab! Ha! Und was sehe ich eben? Frische Schnittspuren!! Frau Nachbarin war also auch schon da. Haha, alle den gleichen Gedanken. Ist aber genug für alle da, denn auch ich hab noch was übrig gelassen.
Dann im Garten an den Zaun, schnipp schnipp und lila Flieder "gemopst". Ist aber erlaubt, Haus und Garten sind verwaist, man sucht einen Käufer. Der Sohn des Hauses fährt in Urlaub, braucht also 
auch keinen Flieder mehr für die Vase. 
Also rüber damit über den Zaun und auf gute Nachbarschaft!
Danke ihr Lieben!

Dann also bis morgen und liebe Grüße von

Kommentare:

  1. Liebe Maria,

    Du hast wieder mal die alten Fotos ausgekramt. Sag, aber nicht, dass Du dabei auch an mich gedacht hast. Ich liebe diese Fotos. Und wenn es noch ein Geschichtchen dazu gibt .... der Tag ist schon gerettet. Den "Fliederklau" kennt man in Süddeutschland auch. Mein weisses Bäumchen hatte auch schon einen "kleinen" Liebhaber. Der Flieder war für seine Mama - was soll man dazu noch sagen, ist das nicht lieb!

    Ich wünsche Dir und der gewissen Person in Eurem Haus einen schönen Sonntag

    heidi

    AntwortenLöschen
  2. oh, was für ein schönes foto! und dann heißt eine der frauen auch noch katharina - wie mein zweiter vorname. wunderbar. ich liebe diese fotos.

    manchmal sehe ich sie allerdings auf flohmärkten, wo sie von händlern, die gar nicht wissen, wer auf den fotos ist, verkauft werden. das finde ich ein bißchen traurig...

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir was Nettes schreiben willst.