Samstag, 4. Dezember 2010

Am See

Die Engelchen von der Teestunde haben mir ja den Tipp gegeben nach einem Schlitten Ausschau zu halten, wenn ich auf der Suche nach dem Christkind wäre. Und prompt sehe ich einen kleinen Schlitten. Das sind doch die beiden Wintersportler, die ich am Anfang des Jahres schon mal getroffen habe. Heute fragen sie mich, ob ich sie zum "See" begleiten möchte. Na klar möchte ich...
Die beiden Fahren über den "Hügel"...

...und machen eine kleine Abfahrt zum Ufer hin, ...
... und am Ufer entlang.
Mal sehen, ob das Eis trägt. Schade, das Engelchen hat seine Schlittschuhe nicht dabei. Mit den Skiern ist es eine ganz schöne Rutschpartie und so sieht das Engelchen zu, dass es lieber schnell wieder runter vom Eis kommt.
Beide machen dann noch ein paar Abfahren auf dem Kehrblech-Rodelhügel...
... Dann wird es den beiden langsam kalt und wir machen uns auf den Weg nach Hause.

Kommentare:

  1. Liebe Maria,
    oh ja unbedingt.
    Aber wenn ich die Engelchen so sehe fröstelt es mich.Sie müssen sich unbedingt warm anziehen.Es ist soooo kalt draussen
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich! Ich überlege immer noch, wie ich meinen Skifahrer und die beiden Schlittenengel drinnen gut in Szene setze. Denn so nur auf Holz fehlt etwas. Und die Schnee-Idee mit Engelshaar funktioniert zwar bei den Schneemännern im Flur, aber fürs Engels-Orchester!? Kunstschnee geht ja leider wegen unserer Katzen nicht ...
    Mal schauen, ob ich bei Dir noch eine Inspirationsquelle finde!
    LG Silke

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir was Nettes schreiben willst.