Donnerstag, 17. September 2009

Rundreise über America

Liebe Wilhelmina,

heute möchte ich Dir mal über den "6.-Mann" im Haus berichten. Er beschwert sich schon seit geraumer Zeit, dass er nie mit auf den Blog darf und hat schon einige Versuche unternommen sein Füße zum "Füßchen-Mittwoch" mit aufs Bild zu bekommen. Aber das muss nun wirklich nicht sein.

Also der "6.-Mann" ist der Vater meiner großen Tochter Johanna. In den letzten Jahren hatte er in den Niederlanden gewohnt und dort, wegen der Krise, die auch vor NL nicht halt gemacht hat, seine Arbeit verloren. Als er dann neue Arbeit hier in unserer Nähe in Aussicht hatte, klingelte es eines Tages an der Tür... und unsere Zeit mit dem "6.-Mann" begann. Mit der Arbeit hat es dann auch geklappt, nur die passende Wohnung fehlt noch.... Aber die ist ja auch schwer zu finden. Die aller Passendste im schönsten Haus in der Nachbarschaft ist leider anderweitig vergeben worden und genau die sollte es sein. Und jetzt was anderes nehmen? Ach nee, ... und überhaupt, wie soll man denn was finden, wenn man Nachts arbeitet und am Tag schläft und oft auch einige Tage am Stück weg ist?  Zum Glück versteht MANN sich und so kommt Zeit, kommt Rat, kommt Wohnung...

Am Wochenende gabs jedenfalls einen gemeinsamen Familien-Ausflug zum Bummeln nach Tilburg.

Der Weg dort hin führte uns zunächst nach America, wo wir in einem wunderschönen Blumenlädchen die ersten Einkäufe tätigten.



Danach gings weiter zu alten stillgelegten Gewächshäusern. Für die Gärtnerei arbeitete der "6.-Mann" in seinen ersten Jahren in Holland und wohnte in dem hübschen kleinen Häuschen mit dem schönen Namen "Tuinlust", das Du auf den Fotos sehen kannst. Durch das Fenster habe ich unser altes Sofa gesehen, dass dort geblieben war, da die nächste Wohnung nicht groß genug dafür war. Das Haus steht seither auch leer und verwildert schon ganz langsam.


Kurz zum plaudern hier vorbei gekommen und dabei ganz süße kleine Hundewelpen gezeigt bekommen. Vor lauter Verzückung leider vergessen von den Süßen ein Foto zu machen.


In Tilburg ist die Kamera dann auch wieder in der Tasche stecken geblieben, da wir wirklich von einem Schuhgeschäft ins Nächste gehüpft sind. Und haben wir welche gekauft? Nein, mein Großkind hat sich anschließend über die Größe ihrer Füße bei mir beschwert. Habe ich das so bestellt? Kann mich nicht darauf besinnen. Also beschwer Dich bitte bei Deinem Vater. Und als Kleinkind und ich wieder vor dem Geschäft standen, in dem wir was kaufen wollten, war´s zu. Wieder was gespart!

Anschließend noch auf einen Kaffee zu einem alten Arbeitskollegen, bei dem wir mit den Worten: "Das ist meine Familie" (natürlich incl.Adam und Evelina) vorgestellt wurden.




Mit diesen tollen Himmelsfotos verabschiede ich mich und sende viele liebe Grüße

Maria

Kommentare:

  1. Hallo Maria, wunderbare Fotos hast du da gemacht. Als wir im Frühjahr durch America fuhren, muste ich auch gleich ein Beweis Foto machen, das ich in *America* war.Ich wünsche dir einen schönen Tag
    Liebe grüße Tanja*s Homestyle

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maria, das war jetzt wieder ein schöner Post und wunderbare Bilder. Euer altes Häuschen sieht so heimelig aus und es ist doch zu schade das es leersteht!
    Dir auch einen schönen Tag und liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maria,
    super lustig mit dem 6. Mann, aber warum der 6. Mann ????? Neugier !
    Schöne Bilder hast Du gemacht. Klappt alles gut in der Schule mit Evelina ?
    Liebe Grüße
    Christina
    P.S.: Wir haben Samstags nur noch bis 13.00 Uhr geöffnet !

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir was Nettes schreiben willst.